Vortrag am 25.02.2013 – 18 Uhr: Kasachstan – Lebensräume der Steppen, Halbwüsten und Gebirge – Dr. Heike Heklau und Prof. Dr. Heinrich Dörfelt

Das Naturkundemuseum Mauritianum Altenburg lädt am Dienstag, den 25. Februar um 18 Uhr zum Vortrag „Kasachstan – Lebensräume der Steppen, Halbwüsten und Gebirge“ von Dr. Heike Heklau und Prof. Dr. Heinrich Dörfelt ein. Der Fläche nach ist Kasachstan das neuntgrößte Land der Erde, ein Binnenstaat, mit vielfältigem Relief. Im Vortrag wird eine Landschaft im Südosten Kasachstans vorgestellt, die als Siebenstromland bezeichnet wird. Es ist eine von den Bergketten des nördlichen Tienschan und des Dsungarischen Alataus u. a. zum Balchasch-See geneigte Abdachungsebene, die ihren Namen aufgrund der sieben Hauptflüsse Ili, Qaratal, Bien, Aqsu, Lepsy, Baskan und Sarqan erhielt.
Im Detail wird es um die Flora und Vegetation entlang des Flusses Ili gehen, der im Nordwesten der Volksrepublik China entspringt und in Kasachstan nach ca. 800 km in den Balchasch-See mündet. Der Fluss ist von Pappeln, Ölweiden und Weiden sowie von dichten Schilfbeständen gesäumt. Unweit des Flussufers erstrecken sich ausgedehnte Halbwüsten, u.a. mit Saksaul und Atraphaxis.

Foto: Dr. Heike Heklau

Bild 3

Kommentare sind geschlossen.

Suche

Neue Beiträge

Mauritianum bei Facebook