Schönwetter? – Wenn der Himmel seine Schleusen öffnet.

Das Wechselspiel aus Erdrotation, Sonneneinstrahlung und den Elementen führt zu flüchtigen Himmelsschauspielen. Für den in Jena lebenden Fotografen Marco Rank ist die Begegnung mit atmosphärischen bzw. meteorologischen Erscheinungen eine einmalige Naturerfahrung. Was kann uns der Blick in den Himmel verraten? Mit den Bildern seiner Ausstellung zeigt und erklärt Marco Rank u.a. Wolkenformen, Tornados, Blitze, Eisnebelhalos oder Polarlichter – vieles davon mitten in Thüringen aufgenommen. Unwetter und ihr Gefahrenpotential stellt er unter anderem durch das markante und schadenträchtige Starkregenereignis vom 05. Juni 2021 in Altenburg mit über 50 Litern Wasser pro Quadratmeter dar. Neben Risiken möchte Rank für die Ästhetik und Vielfalt der Natur sensibilisieren und die Bedeutung des Wettergeschehens in der Klimakrise diskutieren. Seine eindrucksvollen Fotografien sind in der neuen Sonderausstellung „Schönwetter? – Wenn der Himmel seine Schleusen öffnet.“ zu sehen, die ab 21. Juni im Naturkundemuseum Mauritianum Altenburg präsentiert wird.