Oase, Zelt und Zwischenraum

Mike Jessat, Olaf Günther (Hrsg.) (2011): Oase, Zelt und Zwischenraum: 3 mal Afghanistan.

Wer Afghanistan kennenlernen will, muss gar nicht so sehr die Geschichte, Geographie oder Kultur des Landes studieren, sondern sich vor allem die konkreten Lebenssituationen der Einwohner vor Ort veranschaulichen. Diesem Thema versuchte sich die Ausstellung „Oase, Zelt und Zwischenraum – 3 mal Afghanistan“ im Mauritianum Altenburg zu widmen. Wer darüber hinaus tiefer eintauchen will, für den haben wir dieses Büchlein konzipiert. Durch Sachtexte, kurzweilige Schlaglichter und persönliche Erinnerungen wird der Alltag in drei Lebensräumen greifbar. Die Texte erzählen von Oasenbewohnern, die sich heute das Trinkwasser mit Tanklastern anliefern lassen, von Nomaden und ihrem Weg zwischen Winter- und Sommerweide sowie Zigeunern, die ihr Leben im Zwischenraum einrichten.

120 Seiten, 9,90 €

Oase

Suche

News

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

nächste Veranstaltungen

Jul
15
Sa
10:00 Mit Kescher und Becherlupe – Fam...
Mit Kescher und Becherlupe – Fam...
Jul 15 um 10:00
Wir laden große Naturfreunde und kleine Forscher ein, mit uns die vielfältige Insektenwelt auf den Wiesen in der Pleißeaue bei Merlach zu entdecken. Warum sind gerade diese Flächen so besonders artenreich? Entdecken wir vielleicht sogar[...]
Aug
26
Sa
10:00 Hoffnung für die Heide im Pöllwi...
Hoffnung für die Heide im Pöllwi...
Aug 26 um 10:00
Die kurze Wanderung führt zur Heideblüte in den Pöllwitzer Wald. Dort entwickelten sich seit den 1960er Jahren Zwergstrauchheiden. In ihnen wachsen neben Heidekraut, Heidel- und Preiselbeeren auch verschiedene Bärlapp-Arten. Kreuzottern fühlen sich dort wohl und[...]
Sep
2
Sa
09:30 Neue Nischen für Ziegenmelker un...
Neue Nischen für Ziegenmelker un...
Sep 2 um 09:30
Die Uhlstädter Heide ist ein Waldgebiet mit ausgedehnten Heidelbeerbeständen. Die typische Bodenvegetation im Vogelschutzgebiet ist von sich stark ausbreitendem Landreitgras bedroht. Die Heidelbeerbestände, wichtige Nahrungsquelle des Auerhuhns, drohen zu verschwinden. Thüringenforst und Naturforschende Gesellschaft wollen[...]

Mauritianum bei Facebook