ENL-Projekt “Auewiesen Plottendorf” – ABGESCHLOSSEN

[ABGESCHLOSSEN]

Das Projekt wird über die Förderinitiative Ländliche Entwicklung in Thüringen, Programm “Entwicklung von Natur und Landschaft” umgesetzt. Die Fördermittel werden von der Oberen Naturschutzbehörde im Thüringer Landesverwaltungsamt ausgereicht.

Ziel des Projektes ist die Entwicklung artenreicher Feuchtwiesen-Lebensräume in der Pleiße-/ Gerstenbachaue. Diese Überschwemmungsflächen in den Auengebieten sind wertvolle Lebensräume für Insekten und Amphibien. Deren Artenvielfalt ist jedoch aufgrund intensiver Nutzung stark zurückgegangen.

Schwerpunkt dieses Projektes innerhalb des FFH-Gebietes 140 „Haselbacher Teiche und Pleißeaue“ ist es, Feuchtwiesen in der Gerstenbachaue bei Plottendorf einer extensiven Bewirtschaftung zuzuführen, damit sich Tier- und Pflanzenarten der Feuchtwiesen, auetypische Gehölze und naturnahe Aue-Lebensräume neu entwickeln können. So sollen zusätzliche Biotopstrukturen entstehen bzw. vorhandene aufgewertet werden, um die prioritären Arten dieses FFH-Gebietes (Wiesenknopf-Ameisenbläuling Maculinea nausithous und Kamm-Molch Triturus cristatus) zu fördern.

Zielarten:
Wiesenknopf-Ameisenbläuling, Kamm-Molch, Wechselkröte , Laubfrosch , Knoblauchkröte, Springfrosch, Moorfrosch

Zielbiotope nach FFH-Richtlinie:
magere Flachland-Mähwiesen und natürliche eutrophe Teiche

Projektträger: Naturkundemuseum Mauritianum

DSC04934

Projektleiterin: Dipl.-Ing. (FH) Gitte Baumkötter

Suche

News

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

nächste Veranstaltungen

Jul
15
Sa
10:00 Mit Kescher und Becherlupe – Fam...
Mit Kescher und Becherlupe – Fam...
Jul 15 um 10:00
Wir laden große Naturfreunde und kleine Forscher ein, mit uns die vielfältige Insektenwelt auf den Wiesen in der Pleißeaue bei Merlach zu entdecken. Warum sind gerade diese Flächen so besonders artenreich? Entdecken wir vielleicht sogar[...]
Aug
26
Sa
10:00 Hoffnung für die Heide im Pöllwi...
Hoffnung für die Heide im Pöllwi...
Aug 26 um 10:00
Die kurze Wanderung führt zur Heideblüte in den Pöllwitzer Wald. Dort entwickelten sich seit den 1960er Jahren Zwergstrauchheiden. In ihnen wachsen neben Heidekraut, Heidel- und Preiselbeeren auch verschiedene Bärlapp-Arten. Kreuzottern fühlen sich dort wohl und[...]
Sep
2
Sa
09:30 Neue Nischen für Ziegenmelker un...
Neue Nischen für Ziegenmelker un...
Sep 2 um 09:30
Die Uhlstädter Heide ist ein Waldgebiet mit ausgedehnten Heidelbeerbeständen. Die typische Bodenvegetation im Vogelschutzgebiet ist von sich stark ausbreitendem Landreitgras bedroht. Die Heidelbeerbestände, wichtige Nahrungsquelle des Auerhuhns, drohen zu verschwinden. Thüringenforst und Naturforschende Gesellschaft wollen[...]

Mauritianum bei Facebook