Mrz
28
Di
„Hoffnung für die Heide?“ – Dr. Elisabeth Endtmann (Mauritianum)
Mrz 28 um 18:00
Apr
4
Di
Ausstellungseröffnung „Achat, Quarz, Turmalin… – Minerale aus aller Welt
Apr 4 um 18:00
Apr
9
So
Botanische Exkursion – Frühlingserwachen an den Burgbergen der Drei Gleichen
Apr 9 um 08:30

Datum: 09. April 2017, 8:30 Uhr
Dauer: 3,5 Stunden
Treffpunkt: Tankstelle Mühlberg, 99869 Mühlberg,
Wanderslebener Straße 24
Koordinaten: 50°52‘25.5“N, 10°49‘49.2“E
Leitung: Dr. Wolfgang Klug (Gotha)

Frühlingserwachen an den Burgbergen der Drei Gleichen

Vom Parkplatz aus führt die Wanderung mit Blick zur Mühlburg hinauf auf den Höhenzug der Schlossleite. Unter dem noch lichten Blätterdach des Eschen-Ahorn-Schatthangwaldes am Nordhang können wir uns am Frühblüheraspekt mit Märzenbecher (Leucojum vernum) und Gelbem Windröschen (Anemone ranunculoides) erfreuen. In den alten Eichenmischwäldern auf dem Plateau finden wir zudem das Leberblümchen (Hepatica nobilis).
Im Gegensatz zu den artenreichen Waldlebensräumen führt uns die zweite Etappe auf die einzigartigen offenen, bunten Ton-Mergel Flächen, den sogenannten „Badlands“, am Hang der Burg Gleichen. Sie gehen über in kontinentale Trocken- und Halbtrockenrasen, wo Hunderte Frühlings-Adonisröschen (Adonis vernalis) die sonst noch kargen Rasen goldgelb erstrahlen
lassen.

Apr
15
Sa
Vogelstimmenexkursion im Schlosspark
Apr 15 um 08:00
Apr
22
Sa
Der Natur auf der Spur – Frühjahrswanderung durch den Leinawald
Apr 22 um 09:00

Datum: 22. April 2017, 9:00 Uhr
Dauer: 2-3 Stunden
Treffpunkt: Senioren-Wohnpark Klausa, Am Leinawald 47/48, 04603 Nobitz
Koordinaten: 50°57‘29.5“N, 12°30‘54.8“E
Leitung: Wolfgang Paritzsch, Revierförster a.D. und Dr. Hartmut Baade (beide Naturforschende Gesellschaft Altenburg),          Dr. Alexander Borowski, Natura 2000-Station „Auen, Moore, Feuchtgebiete“
Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung, Fernglas

Frühjahrswanderung durch den Leinawald

Das Naturschutzgebiet „Leinawald“ befindet sich östlich von Altenburg. Typisch für die Altenburger Lößlandschaft ist die Laubmischwaldform in verschiedenen Ausprägungsformen wie Traubeneichen-Hainbuchenwald, Schaumkraut-Erlenwald, Stieleichen-Hainbuchenwald. Hier gibt es zahlreiche seltene Arten wie beispielsweise die Mopsfledermaus, aber auch das Thüringer Hauptvorkommen des Springfrosches. Gemeinsam mit den beiden Leina-Kennern Herrn Wolfgang Paritzsch und Dr. Hartmut Baade laden wir Sie herzlich zu einem etwa 2-3 stündigen Streifzug durch den Leinawald ein. Vorbei an der wiederentdeckten „Elisabeth-Quelle“ bietet sich den Teilnehmern die Gelegenheit, in der Frühlingskulisse des Leinawaldes allerlei Wissenswertes über dessen Pflanzen- und Tierwelt sowie über die Geschichte und
Waldentwicklung zu erfahren.

Apr
29
Sa
Vogelstimmenexkursion auf dem Altenburger Friedhof
Apr 29 um 08:00
Mai
9
Di
Im Revier der Wasserbüffel – Entdeckungstour im Teichgebiet „Haselbacher Teiche“
Mai 9 um 18:00
Jun
10
Sa
Museumsnacht
Jun 10 um 12:50