Familiennachmittag

24.09.2017 – 14:30 Uhr – Die Vielfalt der Streuobstwiese entdecken! Ein Erlebnis für Groß und Klein an der Hellwiese in Altenburg

Termin:           24. September 2017, 14.30 Uhr

Ort:                  Streuobstwiese am Südbad Altenburg, Hellwiese, 04600 Altenburg

Leitung:          Cordula Winter (Naturforschende Gesellschaft Altenburg)

Granny Smith, Golden Delicious und Pink Lady kennt wohl jeder aus dem Supermarkt. Doch wissen Sie auch wie Minister Hammerstein, Schöner von Nordhausen oder Zuccalmaglios Renette schmecken? Probieren Sie es aus! Bei einer Verkostung verschiedener Apfel- und Birnensorten werden Sie sicher auf den Geschmack der alten, oft nur lokal verbreiteten Obstsorten kommen. Erfahren Sie außerdem, welche Schätze Streuobstwiesen noch beheimaten. Welche Tierarten leben dort? Wo genau kann man sie finden? Warum sind knorrigen Obstbäume zum langfristigen Erhalt der Artenvielfalt so wichtig? Nach der Veranstaltung bietet sich ein Spaziergang an der Blauen Flut entlang der sogenannten Hellwiese, einer naturgeschützten Schilf- und Feuchtwiesenlandschaft, vorbei am Märchenbrunnen zum Großen Teich an.

Das Projekt „Eremitlebensräume Altenburger Land“ wird über die Förderinitiative Ländliche Entwicklung in Thüringen, Programm zur „Entwicklung von Natur und Landschaft“ umgesetzt. Die Fördermittel werden von der Thüringer Aufbaubank ausgereicht.

Jessat_Streuobstwiese am Freibad

Foto: Streuobstwiese am Freibad

07.06.2015 – 14 Uhr – Familienexkursion „So eine Schlafmütze, der Siebenschläfer!“

Am Sonntag, dem 7. Juni, lädt das Naturkundemuseum Mauritianum Altenburg zu einer Familien-Exkursion in das Naturschutzgebiet „Fasanerieholz“ zwischen Stünzhain und Priefel ein. Hier lebt ein ziemlich verschlafenes Tier, der Siebenschläfer. Ende April/Anfang Mai wacht der graue eichhörnchengroße Kobold, auch Bilch genannt, aus seinem siebenmonatigen Winterschlaf auf. Ihn tagsüber zu Gesicht zu bekommen, erweist sich allerdings als etwas schwierig, denn da schlummert er tief und fest in einem Nest aus grünen Blättern in einer Baumhöhle oder einem Nistkasten. Doch die Biologin Kathrin Worschech, die diesen Bilchen über fünf Jahre auf der Spur war, kennt ihre Verstecke. Bei einem Streifzug durch das kleine Bauernwäldchen „Fasanerie“ weiß die Biologin interessante und amüsante Geschichten über die Siebenschläfer und ihre Forschungsarbeit zu erzählen. Mit etwas Glück werden die Exkursionsteilnehmer vielleicht sogar einen Siebenschläfer hören oder sehen. Natürlich gibt es im Fasanerieholz noch andere Dinge zu entdecken, z. B. einen riesigen Dachsbau, der sicherlich schon vielen Dachsfamilien über Jahrzehnte Unterschlupf geboten hat. Die Exkursion beginnt um 14 Uhr. Treffpunkt ist der Eingang zur Fasanerie von der Ortslage Stünzhain (Feldweg „Zur Fasanerie“) aus.

Fasanerie kleiner

Schlafmütze

Bitte unbedingt an festes Schuhwerk denken!

Veranstaltungsgebühr: 3 Euro / Person

28. September 2014 – 14 Uhr – Familiennachmittag – „Frosch, Katze, Käfer und Co. – Wie werden aus Dreiecken, Kreisen oder Halbmonden lustige Tiergestalten?“

Am Sonntag, dem 28. September, lädt das Naturkundliche Museum Mauritianum unter dem Motto „Frosch, Katze, Käfer und Co. – Wie werden aus Dreiecken, Kreisen oder Halbmonden lustige Tiergestalten?“ zu einem Familiennachmittag ein. Angeregt durch einen Rundgang in der Sonderausstellung „Heinz Olbrich – Stempeldrucke für Kinder – Monotypien aus der Tierwelt“, können kleine und große Künstler ihrer Kreativität freien Lauf lassen und mit den Holzbausteinen des Künstlers ein eigenes Kunstwerk erschaffen. Wer den Stempeldruck nicht nur auf Papier ausprobieren möchte, bringt sich bitte sein eigenes Baumwoll-T-Shirt zum Bedrucken mit. Alternativ können auch Stoffbeutel bedruckt werden, die im Mauritianum bereitliegen. Empfehlenswert ist, eine Schürze mitzubringen.
Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr.

Stempelcollage

03.08.2014 – 14 Uhr – Familiennachmittag – „Frosch, Katze, Käfer und Co. – Wie werden aus Dreiecken, Kreisen oder Halbmonden lustige Tiergestalten?“

Am Sonntag, den 03.08.2014 um 14.00 Uhr lädt das Naturkundliche Museum Mauritianum zum Familiennachmittag ein. In der Sonderausstellung „Heinz Olbrich – Stempeldrucke für Kinder – Monotypien aus der Tierwelt“ können Kinder und Erwachsene mit den Holzbausteinen des Künstlers ihrer Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen und mittels Stempeldruck ein eigenes Kunstwerk erschaffen – Bausteine, Farben und Pinsel stehen zum Ausprobieren bereit! Von Vorteil ist es, eine Schürze mitzubringen.

Flyer Olbrich Ausstellung verkleinert

Suche

News

November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

nächste Veranstaltungen

Mauritianum bei Facebook