Die Rasephaser Wiesen bei Altenburg – Eine Wanderung vom Gestern über das Heute bis in die Zukunft.

Wann:
20. Mai 2017 um 10:00
2017-05-20T10:00:00+02:00
2017-05-20T10:15:00+02:00

Mit dem Bau der Eisenbahnlinie Leipzig – Altenburg
– Hof begann 1841 eine drastische
Veränderung der Landschaft entlang der Blauen
Flut bei Rasephas. Ein Bahndamm wurde
aufgeschüttet, die feuchte Aue zerschnitten
und entwässert, später wurde der Bachlauf
begradigt, die Wiesen als Militärgelände von
der Sowjet-Armee genutzt. Erst im Zuge einer
Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme zum Bau der
Altenburger Ortsumgehung begann man mit
der Reaktivierung der Auenlandschaft. Seit
2005 fließt die Blaue Flut zumindest teilweise
wieder im ursprünglichen Bett. Dennoch entwickelten
sich auf den Flächen bisher noch nicht
die gewünschten Feuchtwiesen. Was ist für die
Zukunft geplant? Die Exkursionsleiter geben bei
einer Wanderung über ca. 2,5 km Auskunft.
Die Rasephaser Wiesen
bei Altenburg

Datum: 20. Mai 2017, 10:00 Uhr
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Treffpunkt: Parkplatz an der Kirche in Rasephas
(Rasephaser Dorfanger, 04600 Altenburg)
Koordinaten: 51° 0‘22.24“N, 12°26‘28.86“E
Leitung: Dr. Elisabeth Endtmann und Gitte
Baumkötter (Naturkundemuseum Mauritianum
Altenburg)
Bitte mitbringen: festes Schuhwerk

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Suche

News

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

nächste Veranstaltungen

Jul
15
Sa
10:00 Mit Kescher und Becherlupe – Fam...
Mit Kescher und Becherlupe – Fam...
Jul 15 um 10:00
Wir laden große Naturfreunde und kleine Forscher ein, mit uns die vielfältige Insektenwelt auf den Wiesen in der Pleißeaue bei Merlach zu entdecken. Warum sind gerade diese Flächen so besonders artenreich? Entdecken wir vielleicht sogar[...]
Aug
26
Sa
10:00 Hoffnung für die Heide im Pöllwi...
Hoffnung für die Heide im Pöllwi...
Aug 26 um 10:00
Die kurze Wanderung führt zur Heideblüte in den Pöllwitzer Wald. Dort entwickelten sich seit den 1960er Jahren Zwergstrauchheiden. In ihnen wachsen neben Heidekraut, Heidel- und Preiselbeeren auch verschiedene Bärlapp-Arten. Kreuzottern fühlen sich dort wohl und[...]
Sep
2
Sa
09:30 Neue Nischen für Ziegenmelker un...
Neue Nischen für Ziegenmelker un...
Sep 2 um 09:30
Die Uhlstädter Heide ist ein Waldgebiet mit ausgedehnten Heidelbeerbeständen. Die typische Bodenvegetation im Vogelschutzgebiet ist von sich stark ausbreitendem Landreitgras bedroht. Die Heidelbeerbestände, wichtige Nahrungsquelle des Auerhuhns, drohen zu verschwinden. Thüringenforst und Naturforschende Gesellschaft wollen[...]

Mauritianum bei Facebook