23.03. – 07.09.2014 Sonderausstellung „Biologische Invasionen“

Tiere, Pflanzen, Pilze und Bakterien werden durch den Menschen – beabsichtigt oder auch nicht – von einem Ort zum anderen transportiert. Gelingt es ihnen, sich am „neuen“ Ort zu etablieren, zu vermehren und damit weiter auszubreiten, sprechen Wissenschaftler von „Biologischer Invasion“.

Manche dieser „Fremdlinge“ schädigen unsere Gesundheit, haben gravierende Auswirkungen auf die heimische Tier- und Pflanzenwelt oder verursachen wirtschaftliche Schäden, andere bleiben lange Zeit unbemerkt.

Riesenbärenklau, Beifuß-Ambrosie, Asiatische Tigermücke, Waschbär & Co. – sie sorgen immer wieder für Schlagzeilen! Die Sonderausstellung präsentiert Beispiele aus Flora und Fauna, deckt Schadwirkungen auf und schlägt Möglichkeiten des Managements invasiver Arten vor.

Die Sonderausstellung „Biologische Invasionen“ wurde vom Phyletischen Museum Jena konzipiert und gestaltet.

 Flyer Biologische Invasion