22.04.2017 – 09:00 Uhr – Frühjahrswanderung durch den Leinawald

Das Naturschutzgebiet „Leinawald“ befindet sich östlich von Altenburg. Typisch für die Altenburger Lößlandschaft ist die Laubmischwaldform in verschiedenen Ausprägungsformen wie Traubeneichen-Hainbuchenwald, Schaumkraut-Erlenwald, Stieleichen-Hainbuchenwald. Hier gibt es zahlreiche seltene Arten wie beispielsweise die Mopsfledermaus, aber auch das Thüringer Hauptvorkommen des Springfrosches. Gemeinsam mit den beiden Leina-Kennern Herrn Wolfgang Paritzsch und Dr. Hartmut Baade laden wir Sie am 22. April 2017 um 9.00 Uhr herzlich zu einem etwa 2-3 stündigen Streifzug durch den Leinawald ein. Vorbei an der wiederentdeckten „Elisabeth-Quelle“ bietet sich den Teilnehmern die Gelegenheit, in der Frühlingskulisse des Leinawaldes allerlei Wissenswertes über dessen Pflanzen und Tierwelt sowie über die Geschichte und Waldentwicklung zu erfahren. Mit zu bringen sind wetterfeste Kleidung und ein Fernglas.

Ort: Senioren-Wohnpark Klausa, Am Leinawald 47/48, 04603 Nobitz

Leitung: Wolfgang Paritzsch, Revierförster a.D. und Dr. Hartmut Baade (beide Naturforschende Gesellschaft Altenburg), Dr. Alexander Borowski, Natura 2000-Station „Auen, Moore, Feuchtgebiete“

Endtmann_verkleinert

Foto: Waldtümpel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Suche

News

November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

nächste Veranstaltungen

Mauritianum bei Facebook