Monatsarchive: Juli 2015

Förderkreis Mauritianum Altenburg in Naturforschende Gesellschaft Altenburg umbenannt

Am 26. Juni beschloss die Mitgliederversammlung des Förderkreises Mauritianum Altenburg e.V. die Umbenennung ihres Vereins in Naturforschende Gesellschaft Altenburg.

Vor fast genau 198 Jahren, am 1. Juli 1817, wurde in Altenburg die Naturforschende Gesellschaft des Osterlandes mit Sitz in Altenburg gegründet. Am selben Tag wurde mit der Sammlung dieses Vereins, der Grundstock für das 1908 eröffnete Museum für Naturkunde und Völkerkunde MAURITIANUM begründet. Bis heute bildet sie die Grundlage für die naturwissenschaftlichen Forschungen der Gesellschaft und des Museums. 1945 wurde die Gesellschaft zwangsweise aufgelöst und die Sammlungsbestände gingen in die Hand des Landkreises über. 1990 gründete sich die Naturforschende Gesellschaft des Osterlandes wieder, ebenso wie das MAURITIANUM einen Förderverein erhielt. Die Naturforschende Gesellschaft löste sich jedoch nach einigen Jahren wieder auf und existierte im Förderverein weiter, der seither als Nachfolger der Naturforschenden Gesellschaft gilt. „Seitdem der Förderverein 2007 die Bewirtschaftung und Trägerschaft des Museums übernahm, konnte sich die Museumsarbeit bedeutend entwickeln“, so Tierarzt Dr. Steffen Schmidt aus Meuselwitz, Vereinsvorsitzender. „Der Verein ist diesen Schritt der Namensänderung gegangen, um dem Ursprung der Sammlungs- und Museumsgründung mehr Rechnung zu tragen.“ Da der historische Begriff „des Osterlandes“ heute wenig gebräuchlich ist, wurde als Ortsbezeichnung die Stadt Altenburg gewählt, welche Sitz des Vereins und Standort des Naturkundemuseum MAURITIANUM ist. „Wir schauen damit nach vorn, ohne unseren Ursprung zu vergessen“, so der Vereinsvorsitzende, der zu dieser Mitgliederversammlung, wie der gesamte Vorstand, wiedergewählt wurde.

Suche

News

Juli 2015
M D M D F S S
« Jun   Sep »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

nächste Veranstaltungen

Jul
15
Sa
10:00 Mit Kescher und Becherlupe – Fam...
Mit Kescher und Becherlupe – Fam...
Jul 15 um 10:00
Wir laden große Naturfreunde und kleine Forscher ein, mit uns die vielfältige Insektenwelt auf den Wiesen in der Pleißeaue bei Merlach zu entdecken. Warum sind gerade diese Flächen so besonders artenreich? Entdecken wir vielleicht sogar[...]
Aug
26
Sa
10:00 Hoffnung für die Heide im Pöllwi...
Hoffnung für die Heide im Pöllwi...
Aug 26 um 10:00
Die kurze Wanderung führt zur Heideblüte in den Pöllwitzer Wald. Dort entwickelten sich seit den 1960er Jahren Zwergstrauchheiden. In ihnen wachsen neben Heidekraut, Heidel- und Preiselbeeren auch verschiedene Bärlapp-Arten. Kreuzottern fühlen sich dort wohl und[...]
Sep
2
Sa
09:30 Neue Nischen für Ziegenmelker un...
Neue Nischen für Ziegenmelker un...
Sep 2 um 09:30
Die Uhlstädter Heide ist ein Waldgebiet mit ausgedehnten Heidelbeerbeständen. Die typische Bodenvegetation im Vogelschutzgebiet ist von sich stark ausbreitendem Landreitgras bedroht. Die Heidelbeerbestände, wichtige Nahrungsquelle des Auerhuhns, drohen zu verschwinden. Thüringenforst und Naturforschende Gesellschaft wollen[...]

Mauritianum bei Facebook